Therapeutenbereich    
Schulbereich    
Kontakt      
Presse    

MEINE FORTBILDUNGSTERMINE


Das vielfältige Angebot unserer BAO-Schulen




Mit Blick auf den Körper bestand A.T. Still auf der Visualisierung als primärem therapeutischen Schwerpunkt. Wenn wir berühren, wird das Abtasten zu einer Wahrnehmung von Schwingungen, die es uns ermöglicht, Orte zu erreichen, die tief im Körper liegen und mit der Umwelt verbunden sind.

Unter den verschiedenen Ebenen, auf die wir durch unsere Arbeit zugreifen können, ist der emotionale Bereich eine wichtige Zwischenebene; wenn er mit dem Herzen verbunden ist, ist er ein offener Zugang zur Freude.
In diesem Kurs werden wir lernen, wie wir unsere Kommunikation in diesem komplexen Körpersystem verbessern können und wie wir Zugang zu den emotionalen Komponenten in den Gewebeschichten bekommen: Embryologie, Anatomie, extrazelluläre Matrix, autonomes und zentrales Nervensystem sind Werkzeuge, um die Schwingungspunkte als Potentiale zu hören, mit Hilfe von Syntonisierung, Verbalisierung und Dialog.
Sie werden lernen, mit dem Körper durch den Einsatz von innerem und äußerem Dialog zu “sprechen”; außerdem werden Sie lernen, wie Sie äußere Schwingungspunkte nutzen können, um die Wirksamkeit unserer Arbeit in der Integration von Raum/Zeit zu verbessern. Mit diesen Techniken, aber nicht nur damit, können wir auf die Emotionen zugreifen und das Potenzial befreien, das in unserem Herzen wohnt.

Unter unseren Händen wird die emotionale Geschichte, die sowohl dynamisch als auch transformierend ist, zum Kompost, der unseren inneren Boden nährt, den inneren Heiler im Feld zum Ausdruck kommen lässt, das Immunsystem stärkt und uns erlaubt, weiter in die Orte der Freude vorzudringen.

Diese Arbeit wird die Kontinuität zwischen unserem Geist und der natürlichen Welt um uns herum erhöhen, so dass wir unseren Klienten einen größeren Dienst erweisen können.
Dieser dreitägige Workshop wird im Wesentlichen praktisch sein.

Am Ende der Ausbildung sollte der Osteopath in der Lage sein:

– Integration der neurowissenschaftlichen Prinzipien in die osteopathische manuelle Technik im biopsychosozialen Bereich
– Manuelle Bewertung der intuitiven Dimension der Wahrnehmungen im Ganzen eines Patienten in seiner Umgebung
– Aufbau einer palpatorischen Diagnostik unter Einbeziehung eines systemischen Ansatzes
– Entwicklung eines therapeutischen Protokolls in einem biopsychosozialen Ansatz zur Osteopathie
– Integration der biopsycho-sozialen Einflüsse, die für jeden Patienten spezifisch sind, um das manuelle Management zu optimieren.

Wichtigste Schritte:
• Dynamische Embryologie
• Emotionale Anatomie: Strukturen
• Emotionale Physiologie
• Achsen des Körpers
• Osteopathische Prinzipien, die an die Emotionen angepasst sind
• Den Weg zum Ausdruck öffnen

Verfahren:
• Dynamische embryologische Erinnerungen
• Duralrohr und Mittellinien
• Extrazelluläre Matrix und 7 Membranen
• Schwingungsdrehkreuze
• Hyoid Region und Expression Boulevard
• Neutralität und Momente der Integration
• Verbalisierung und Dialog in der Synchronisation
• Innerer Frieden und Freude

Einige Übungen können in der Natur durchgeführt werden.








BAO



 Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V.
 Römergasse 9
 65199 Wiesbaden

 0611-3418858
0611-3419073
@ info@bao-osteopathie.de

Geschäftszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
09:00 bis 12:30 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr

LINKS





QR-Code




Wir verwenden nur funktionelle Cookies: Diese Cookies machen es Websites möglich zu speichern, welche speziellen Einstellungen du gemacht hast, z.B. die zuletzt angesehene News oder der zuletzt angesehene Therapeuteneintrag oder Schule oder Fortbildung. Wir nutzen keine Statistik- oder Marketing-Tools und geben keinerlei Daten an Dritte weiter.
   Datenschutz